Erfolgsfaktor Corporate Identity

2012|02

Warum ist es so wichtig, optische Signale und Zeichen zu setzen? Um sich in der heutigen Flut von Werbemaßnahmen und Information als Unternehmen abzuheben, ist eine klare Aussage notwendig, die für einen hohen Wiedererkennungswert sorgt.

Jedes Unternehmen hat eine Botschaft zu vermitteln.

Das fängt bei der Corporate Identity (der Unternehmensidentität) an und setzt sich in dem Corporate Design (dem visuellen Erscheinungsbild) fort. 

Die Corporate Identity ist die Aussage, die ein Unternehmen vermitteln will - das Selbstverständnis und die eigenen Ziele. Das Corporate Design ist die Zusammenfassung aller gestaltungstechnischen Maßnahmen für eine gute Außenkommunikation. Dieses beginnt beim Logo, der Geschäftsausstattung und der Website, bis hin zur Übertragung des Corporate Designs auf sämtliche Werbemaßnahmen. Dabei spielt nicht nur die Entwicklung des Logos und der Geschäftspapiere eine große Rolle, sondern auch das Festlegen und das Wiederkehren dieser Gestaltungselemente:

  • Logo
  • Hausfarbe 
  • Hausschrift 
  • Grafikstil
  • Bildsprache
  • Gestaltungsraster 
  • allgemeine Gestaltungskonstanten

Was leistet Corporate Design?

  • Corporate Design visualisiert die Kompetenz des Unternehmens
  • erlaubt eine eindeutige Markenpositionierung
  • ermöglicht eine Abgrenzung gegenüber Mitbewerbern
  • schafft Wiedererkennungswert durch Kontinuität in der Kommunikation
  • stärkere Identifikation (sowohl für Mitarbeiter als auch für Kunden und potentielle Interessenten) mit der Marke / dem Unternehmen
  • Erhöht den Wert der Marke / des Unternehmens


Nur wenn diese Maßnahmen durchgängig und auf die individuellen Bedürfnisse des Unternehmens abgestimmt sind, kann dieses in der Öffentlichkeit deutlich wahrgenommen werden und sich von seinen Mitbewerbern nachhaltig differenzieren. Der Schlüssel zum Erfolg liegt dabei in der Kontinuität des Auftretens, sowie der ständigen Prüfung und Überwachung der Maßnahmen und der Marktsituation. Nur so wird langfristig ein höherer Marktwert erzielt. 

Eine solche Aufgabenstellung verlangt von uns als Agentur eine sorgsame Vorgehensweise, die folgende Punkte beinhaltet:

  • Briefing
  • Recherche und Marktanalyse 
    (kritsche Analyse der Marktsituation der Mitbewerber)
  • Analyse „Ist-Zustand“
  • Strategieentwicklung
  • Konzeption / Entwurf
  • Auswahl und Korrekturen
  • Dokumentation und Erstellung eines Styleguide
  • Implementierung und fortlaufende Prüfung der Maßnahmen

Gutes Design erkennt man nicht daran, ob ein Logo grün oder blau ist. Man erkennt es daran, dass es zur Marke passt und deswegen grün oder blau ist. Denn gutes Design ist in erster Linie eines: ansprechend. Und das ist wörtlich zu nehmen: Es muss den Betrachter oder Benutzer in irgendeiner Form emotional berühren. Gutes Design holt Menschen ab, weil es ein vordergründiges oder unterbewusstes Bedürfnis anspricht. Die weichen Faktoren also sind es, die gute Gestaltung ausmachen.“

(Zitat der Designerin Nina Roßa, siehe auch http://t3n.de/magazin/auge-klickt-227931/1/)

weitere Artikel:
Andere für sich werben lassen
Überlebenswichtige Markenstrategie