5 Gründe warum Ihre Webseite jetzt „Responsive“ werden muss

Lassen Sie Ihren Internetauftritt jetzt technisch und gestalterisch auf Responsive Webdesign umstellen. Dadurch wird Ihre Webseite flexibel und kann sich automatisch an die Größe des jeweiligen Bildschirms anpassen. Das heißt: Egal ob Ihre Webseite mit einem Desktop-Rechner, Laptop, Smartphone, Tablet, Navigationsgerät oder Fernseher angesehen wird, dank Responsive Design wird sie auf allen Displays gleich gut und optimal dargestellt.

1. Die meisten Internetnutzer gehen über mobile Endgeräte wie Smartphones oder Tablets online.

Die Fakten:
2015 werden 1,6 Milliarden Internetnutzer über einen Standard-Desktopbildschirm ins Internet gehen. Die Zahl der mobilen Internet User explodiert hingegen: 2015 werden bereits 1,9 Milliarden Menschen über Smartphones und Tablets Internetseiten betrachten.

Layout und Technik einer modernen Webseite müssen für die mobile Internetnutzung optimiert sein. Bis vor ein paar Jahren orientierte sich die Gestaltung einer Webseite an klassischen Computerbildschirmen: die Optik wurde ganz auf die Bildschirmgröße eines gängigen Arbeitsplatzes ausgelegt. Jetzt – mit dem Responsive Webdesign – wird dafür gesorgt, dass eine Internetseite auf allen Displaygrößen stets optimal dargestellt wird. Auf diese Weise funktioniert die Bedienung überall einwandfrei.

2. Ohne Responsive Design gehen Ihnen Kunden verloren.

Die Fakten:
69% der Internetnutzer shoppen mit einem Tablet-PC. Online-Kaufentscheidungen fallen also mehr und mehr über mobile Endgeräte. Wenn eine Webseite auf Smartphones optimal funktioniert, entsteht eine Einnahmequelle.Bereits 2012 ergab eine Google-Studie, dass 48% der User genervt weg klickten, wenn eine Webseite nicht für mobile Endgeräte ausgelegt war. Der Wert dürfte heute wesentlich höher liegen, weil die Erwartungshaltungen der User noch einmal gestiegen sind.

Um Personen, die Ihre Webseite mobil besuchen, als Kunden zu gewinnen, muss das Online-Angebot funktionieren
Da Kaufentscheidungen stets auch emotional getroffen werden, muss die Webseite begeistern. Dafür ist es notwendig, dass diese responsive funktioniert. Denn eine Seite, die ewig lange lädt und nur mithilfe von endlosem Scrollen oder ständigem Zoomen nutzbar wird, überzeugt nicht.

3. Sie erreichen kaum Nutzer, die Ihre Webseite noch nicht kennen.

Die Fakten:
Potentielle Kunden beginnen Ihre Suche nach Produkten oder Dienstleistungen online über eine Suchmaschine. 

Aktuell verbringen Konsumenten über 15 Stunden die Woche damit, mobil – über Smartphone und Tablet – nach Produkten und Angeboten zu recherchieren. 

Wenn ein Interessent über die Suchmaschine auf Ihre Webseite gelangt, ist es das Ziel, diese noch unbekannte Person in einen Neukunden zu verwandeln. Wenn Nutzer erkennen, dass eine Seite mobil nicht richtig bedienbar ist, verlassen sie die Seite direkt wieder. Diese Absprungrate der mobilen Nutzer ist auf nicht-responsive Seiten sehr hoch. Eine mangelnde Benutzerfreundlichkeit führt zu deutlichen Verlusten bei der Neukundengewinnung. Studien zeigen, dass sich eine Umstellung auf Responsive Webdesign hier sehr positiv auswirkt.

Außerdem: Google hat kürzlich in den Suchergebnissen das Label "Für Mobilgeräte" eingeführt. Diese Auszeichnung erhalten Webseiten, die für mobile Endgeräte optimiert wurden. So wird Smartphone- und Tablet-Nutzern die Suche erleichtert, indem sie direkt auf Responsive Webseiten gelenkt werden. Ohne dieses Label wird Ihre Webseite kaum mobil angeklickt werden.

Ab Ende April 2015 wird die mobile Nutzerfreundlichkeit ein wichtiger Rankingfaktor bei Google werden.

4. Nicht-responsive Webseiten ranken in Google’s Suchergebnissen schlecht.

Die Fakten:
Google bewertet Webseiten und sortiert so die Suchergebnisse. Responsive Design ist ein wichtiger Faktor, der dieses Jahr nochmals relevanter wird. Mobil funktionierende Webseiten sind wichtig für die Suchmaschinenoptimierung.

Google möchte seinen Nutzern stets die besten Webseiten passend zur Suche präsentieren. Wenn aber die Absprungrate von einer Webseite hoch ist, bedeutet dies für Google, dass ein Suchender nicht das vorfindet, was er sich erhofft. Deshalb verschlechtert eine hohe Absprungrate die Platzierung der Webseite in den Suchergebnissen. Eine benutzerfreundliche Seite wird hingegen positiv wahrgenommen und hat eine hohe Verweildauer. Google unterstützt und empfiehlt Responsive Design. Mobil-optimierte Webseiten ranken in der mobilen Suche besser.

Aktuelle Displayauflösungen in der Übersicht

5. Responsive Webdesign schafft ein modernes Image. User bewerten Webseiten, die nicht für mobile Geräte optimiert sind schlecht.

Die Fakten:
Eine Google-Studie untersuchte, was von einer Internetseite erwartet wird: 52% der Personen gaben an, nicht in weiteren Kontakt zu einem Unternehmen treten zu wollen, wenn dieses nur schlecht über mobile Endgeräte erreichbar wäre. 48% waren der Meinung, dass ein Unternehmen, dass keine mobilfähige Webseite hat, sich nicht angemessen um sein Geschäft kümmert.

Der erste Eindruck, den die meisten Personen von Ihrem Unternehmen gewinnen, entsteht durch die Aufmachung Ihrer Webseite. In nicht einmal einer Sekunde entscheidet der User, ob ihm ein Internetauftritt zusagt – oder nicht. Dieser Eindruck färbt auf das Image des Unternehmens ab. Wenn Sie Interessenten einen guten, willkommenen und modernen Eindruck von Ihrem Angebot geben möchten, sollte Ihre Onlinepräsenz auf allen Geräten einwandfrei nutzbar sein.

Fazit:

Stellen Sie jetzt Ihren Internetauftritt auf ein Responsive Webdesign um. Auf diese Weise wird Ihre Internetseite je nach Bildschirmgröße anders dargestellt und die Benutzerfreundlichkeit dadurch immer gewährleistet. Alle Webseitenelemente werden so angelegt, dass sie sich automatisch an die enorme Vielfalt unterschiedlicher Bildschirmgrößen anpassen können. Die Größen verschieben sich so, dass Buttons sowohl per Mausklick als auch per Touchscreen gleich gut bedienbar sind. Bei einer Responsive Website verändert sich auf den Geräten nur die Darstellungsweise, nicht der Inhalt. Mit Responsive Design ist die Nutzerfreundlichkeit auf allen internetfähigen Geräten gleich hoch, weil User somit immer eine schnelle, gut strukturierte, problemlos nutzbare und übersichtliche Internetseite vorfinden.
 

Fragen, Anregungen, Wünsche zum Thema Responsive Webdesign?

Gerne können Sie uns auch persönlich ansprechen und ein individuelles Angebot über die Aktualisierung anfordern. Unser freundliches Team steht Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung. Unsere Internetagentur ist vor Ort in MindenHannoverHamburg und Düsseldorf.