Der primäre Zweck eines Systems zum Produktinformationsmanagement liegt auf der Hand: Nicht nur in großen E-Commerce Unternehmen wird die Datenflut immer gewaltiger. Generell gilt es heute Massen an Informationen zu erfassen, in die richtigen Formate zu bringen und korrekt fehlerfrei auszuspielen. Saisonale Gegebenheiten, wie das so wichtige Weihnachtsgeschäft oder spezielle Aktionen bei Markeneinführungen, Rabatte etc. stellen noch einmal ganz spezielle Anforderungen.

Hinsichtlich dieser Bedingungen ist ein „loses“ Management über - womöglich an verschiedenen Orten abgelegte – Produktinformationen in digitaler und/oder analoger Form alles andere als effizient. Mithilfe eines PIM Systems sind dagegen maximal zweckdienliche Prozesse, eine hohe Datenqualität und Datenzuverlässigkeit zu gewährleisten. Letztendlich trägt dies stark dazu bei, dass positive Kundenerlebnisse und ein einheitlicher Auftritt der Marke gegeben sind.
 

Was sind die zentralen Vorteile eines PIM Systems

Einige klare Vorteile von PIM Systemen wurden eingangs bereits genannt. Darüber hinaus sprechen folgende Vorzüge für den Einsatz einer solchen Datenplattform:

  • Allgemeine Aufwände im Produktinformationsmanagement werden reduziert und damit Kosten eingespart.
  • Einige durchaus gute PIM Systeme, wie beispielsweise PIMCORE, sind kostenfrei als Open-Source-Software erhältlich.
  • Ein PIM System kann automatisch Unstimmigkeiten in Daten erkennen.
  • Es unterstützt bei der SEO für die vertriebenen Produkte – Keywords können schnell ergänzt werden.
  • Es ermöglicht durch eine höhere Datenqualität auch eine Optimierung der Conversion-Rate.
  • Produktaktualisierungen werden automatisiert auf alle Kanäle übertragen.
  • Ein PIM System stellt sicher, dass nur korrekte Informationen ausgespielt werden.
  • Gute PIM Systeme können mehr, als dabei helfen, das Produktinformationsmanagement zu optimieren – sie sind durch die Integrierung unterschiedlicher Tools umfangreiche Customer Experience und Digital Experience Plattformen.

Noch mehr Vorteile zum Einsatz eines PIM-Systems in Ihrem Unternehmen erfahren Sie hier „Was ist PIM und warum benötigt man ein PIM-System?“

FullImage (copy 2)

PIM E-Commerce:

Wann ist ein PIM System im E-Commerce angebracht oder sogar zwingend erforderlich?

Der E-Commerce kann fast immer vom Einsatz eines PIM Systems profitieren. Selbst kleinere Unternehmen können mit entsprechend angepassten Tools spezifische Prozesse effizienter gestalten, Kunden einfacher über mehrere Kanäle erreichen und überaus zweckdienlich eine Customer Experience mit besonders starker Personalisierung schaffen. Dass das alles in jedem E-Commerce-Kontext absolut von Vorteil ist, muss nicht weiter ausgeführt werden. Richtig zur Geltung kommen die Fähigkeiten eines PIM Systems jedoch überall dort, wo verschachtelte, komplexe oder einfach eine Vielzahl von Produktinformationen vorliegen.

Bei mehreren tausend Produkten wird die Datenpflege zu einem regelrechten Ungetüm, gegen das auf herkömmliche bzw. rein manuelle Weise nicht mehr anzukommen ist. Texte, Kerndatenblätter, Bilder, Tabellen usw. sind bei solchen Massen an Produkten nicht effizient zu managen. Ist dann noch Mehrsprachigkeit ein Thema, wird es richtig kompliziert.

Ob es sinnvoll ist, ein PIM System zu nutzen, ist in den meisten Fällen keine Frage. In welchem Umfang dies geschehen sollte, muss jedoch strategisch zielgenau individuell für ein Unternehmen erfasst werden. Denn die Einführung und Verwendung eines PIM Systems kann nur dann Prozesseffizienz begünstigen, wenn es präzise auf die jeweiligen Anforderungen abgestimmt ist. Einfach ein System pauschal zu wählen, das „alles“ kann, wirkt womöglich in die entgegengesetzte Richtung und ist nicht zuletzt rausgeworfenes Geld.

FullImage

Wofür kann man ein PIM System im E-Commerce konkret einsetzen?

Es wurde bereits verdeutlicht, dass ein PIM System dem E-Commerce ein erhebliches Plus an Effizienz verschaffen kann und zentrale Prozesse rund um Produktinformationen in bestimmten Kontexten ohne ein solches Tool gar nicht mehr zweckdienlich zu bewältigen sind.

So ist ein PIM-System bei folgenden Prozessen eine enorme Hilfe:

Einer der wichtigsten Vorteile, die mit dem Einsatz eines PIM Systems im E-Commerce erzielt werden können, ist die Möglichkeit einer signifikanten Reduzierung von Produktvorlaufzeiten.

Ein gutes bzw. gut abgestimmtes PIM ermöglicht es Unternehmen, vergleichsweise schnell sämtliche Produktinformationen zu organisieren. Die Markteinführung wird somit erheblich beschleunigt und besonders reibungslos gestaltet. Kürzere Vorlaufzeiten für Produkte sparen wiederum Geld und schonen Ressourcen.

Kanalübergreifende Produktinformationen zu erstellen, zu verwalten und schließlich an die richtigen Channels auszuspielen, ist ohne ein PIM System sehr schwierig.

Eine entsprechende Lösung lässt die Daten in einem Arbeitsgang anlegen, organisieren, bearbeiten und schließlich zielgenau an den relevanten Stellen erscheinen.

Dabei überprüft das System die Produktdaten auf Fehler in Artikelnummern, Bestandsdaten, Preisen und mehr. Das Resultat sind auf allen Kanälen stets korrekte, identische, qualitativ optimale und aktuelle Dateninformationen.

Produktbeschreibungen sind ein bedeutender Faktor für die Güte der Customer Experience. Viele Verantwortliche im E-Commerce wissen, wie wichtig rundum gute Kundenerlebnisse sind, denken aber nicht daran, dass diese auch über eine durchweg nutzerfreundliche Kategorisierung, Beschreibung und weitere Produktdaten stark verbessert werden kann. Das PIM System hilft durch spezifische Tools dabei, entsprechend vorteilhafte Strukturen zu schaffen.

Es klingt fast zu simpel, ist aber Fakt: Im E-Commerce kann ein Wettbewerbsvorteil gegenüber Mitbewerbern mitunter „einfach“ durch die Bereitstellung von mehr hilfreichen Informationen erzielt werden.

Bei einer genaueren Betrachtung heutiger Verhaltensweisen von (potenziellen) Kunden ist dies allerdings nur logisch. So suchen immer mehr Menschen im Netz nach Informationen, die sie in ihrer Kaufentscheidung mit echtem Mehrwert unterstützen.

Ein PIM System ist bei der Erstellung und Verbreitung solcher Fakten idealerweise eine zentrale Stütze. Es kann dafür verwendet werden, Produktdaten effektiv anzureichern und zu verbessern. So ist es möglich, gezielt darauf hinzuarbeiten, Interessenten wie bestehenden Kunden einen Mehrwert zu vermitteln, den die Konkurrenz nicht bietet.

Das PIM System kann einen wichtigen Beitrag dazu leisten, Querverkäufe und Folgeverkäufe zu steigern.

Da unter der Nutzung einer solchen Anwendung der Zeitaufwand für die Handhabung von Daten stark zu reduzieren ist, können Verantwortliche mehr Ressourcen für die Herausbildung der Vertriebsstrategie freimachen.

Sobald Artikel identifiziert wurden, die für Quer- und Folgeverkäufe besonders in Frage kommen, ermittelt das PIM System höchst effektive Wege für die weitere Orchestrierung. Nicht zuletzt unterstützt eine derartige Lösung Verantwortliche dabei, passende Produkte relativ einfach miteinander zu verbinden.

Umfassende Produktinformationen tragen dazu bei, dass Käufer genau wissen, worauf sie sich bei einem Erwerb einlassen. Somit kommen weniger Überraschungen beim Erhalt der Ware oder bei der Durchführung einer Dienstleistung auf, was logischerweise dazu führt, dass Produkte seltener retourniert werden.

Eine geringere Rate an Retouren vermindert sowohl auf Kunden- als auch Unternehmensseite Aufwand und Stress. Darüber hinaus fördert sie die Kundenzufriedenheit und das Branding.

E-Commerce Unternehmen, die ihre Waren oder Dienstleistungen international anbieten, sehen sich in puncto Produktinformationen mit ganz besonderen Herausforderungen konfrontiert. Entsprechende Produktdaten müssen nicht nur in unterschiedlichen Sprachen, sondern auch für Zielgruppen mit verschiedenen Voraussetzungen bereitgestellt werden.

Ein gut abgestimmtes Produktinformationsmanagement lässt Verantwortliche einfach, sehr individuelle bzw. für jede Gruppe passende Kundenerlebnisse schaffen, sterben noch dazu über alle relevanten Kanäle hinweg wirken.

Detaillierte, richtige und wirklich hilfreiche Produktbeschreibungen sind natürlich immer Ausdruck eines guten Kundenservice.

Darüber hinaus profitiert allerdings auch das Support-Team an sich von entsprechend guten Daten. Diese liegen den Mitarbeitern bei Anfragen zu spezifischen Produkten optimalerweise direkt vor. Ist ein PIM System im Einsatz, muss hier nicht erst lange gesucht und der (potenzielle) Kunde hingehalten werden. Neben der Zeitersparnis sinkt zudem das Risiko von Falschaussagen.

Effiziente Produktdatenverwaltung dank PIMCORE

Mit dem PIM System PIMCORE können Anwender alle zuvor genannten Effekte erzielen. Die Lösung ist zudem flexibel auf nahezu jeden E-Commerce-Kontext abstimmbar.

Die Kernfunktionen von PIMCORE präsentieren sich in einem Product Informations Manegement (PIM), Digital Asset Management (DAM) und einem Content Management System (CMS). Überdies gibt es eine Kundendatenplattform (CDP), welche Kundenstammdaten aus unterschiedlichen Web-Anwendungen zusammenführen lässt und einen optimalen Überblick aller Kundenaktivitäten verschafft sowie ein eigenes E-Commerce-Framework.

Letzteres ist zwar kein direkt einsatzbereites Shop-System - das Framework bietet aber sozusagen einen Entwurf für eine Shop-Front, der dann individuell mit diversen zur Verfügung stehenden Modulen zu einem individuellen Onlineshop ausgestaltet werden kann. Hier wird sowohl der B2C- als auch der B2B-Bereich fokussiert. Erfahrene Programmierer können eine ganz und gar einzigartige, präzise auf die jeweiligen Anforderungen abgestimmte E-Commerce-Lösung mit größtem Alleinstellungspotenzial herausholen.

FullImage (copy 1)

Fazit:

Warum sollte der E-Commerce auf PIM setzen?

Produktinformationen nehmen im E-Commerce eine ganz besondere Position ein. Menschen nutzen sie auf ihrer Customer Journey, um sich ein genaues Bild von fokussierten Waren oder Dienstleistungen zu machen. Dabei laufen der Kaufprozess und die Kaufentscheidung online anders ab als vor Ort in einem Ladengeschäft. Eine persönliche Beratung wird hier relativ selten in Anspruch genommen.

Ein wichtiger Faktor während des Kaufprozesses sind in aller Regel sterben Produktdaten, welche Hersteller und Händler bereitstellen - von Produktbeschreibungen über Listen von Kern-Benefits bis hin zu Preisen. Somit sollten this natürlich stets korrekt und optimal aufbereitet sein, um maximal überzeugen zu können. Darüber hinaus sind Multi-Channel-Produktinformationen praktisch ein Muss.

Ein gutes PIM-System hilft, genau solche Voraussetzungen optimal zu realisieren. Damit geht idealerweise eine hohe Prozesseffizienz einher.Ferner ist es in E-Commerce-Unternehmen mit mehreren Tausend Produkten praktisch kaum noch möglich, deren Informationen ohne Software zweckdienlich zu verwalten. Das alles spricht fraglos für ein PIM-System. Wählen Sie jedoch strategisch bzw. kontextuell klug. Ein Tool mit zu vielen Funktionen, die gar nicht benötigt werden, kann schnell sterben Effizienz schwächen, statt sie zu stärken und Barrieren abzubauen.

Container mit Bild

Praxisorientiertes Wissen für die Realisierung Ihrer digitalen B2B-Projekte:

Der eigene Onlineshop

Erfahren Sie, welche E-Commerce-Trends nicht zu vernachlässigen sind und welche Features ein professioneller Onlineshop mitbringen sollte.

Marketing Automation

Erhalten Sie Einblick, wie Sie mit Marketing Automation Ihre Vertriebsressourcen effizienter einsetzen und neue Leads generieren können.

Content Marketing

Erhalten Sie exklusive Empfehlungen zur Konzeption bis hin zur idealen Umsetzung einer zielführenden Content Marketing Strategie.

B2B Website Relaunch

Informieren Sie sich über die stukturierte und zeitgemäße Realisierung eines B2B-Website Relaunchs.